Vokabeln lernen einfach gemacht

Wer kennt das nicht: mühevoll und gezwungener Massen werden Vokabeln auswendig gelernt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene kauen die Wörter wieder und wieder bis sie endlich im Kopf sind. Jedoch viel schneller als gelernt werden auf solche Art erarbeitete Vokabeln wieder vergessen.

Was also tun? Wie kann man Vokabel lernen besser und sich selbst leichter machen?

Hier ein paar Tipps zum einfachen Vokabeln Lernen:


Vokabeln lernen sollte Spaß machen!

Lernen sie wie die kleinen Kinder. Diese wollen lernen, weil es sie interessiert! Das bedeutet für Sie: wählen Sie etwas aus, das Sie neugierig macht: einen lustigen Film, ein spannendes Buch, eine Zeitung in der Sprache, die Sie erlernen wollen. Es muss nicht jede Vokabel gleich verstanden werden um den Sinn zu verstehen.

Auf die richtige Lernmethode kommt es an!

Vokabeln einfach so, aus dem Zusammenhang gerissen zu erlernen, bringt nichts.
Abgesehen davon, dass stupide auswendig gelerntes Vokabular es nicht bis ins Langzeitgedächtnis schafft, hat ein und dasselbe Wort je nach Zusammenhang verschiedene Bedeutungen. Vokabeln sollten also immer in Beispielsätzen gelernt werden. Bei mehreren Bedeutungen auch mit unterschiedlichen Sätzen.
Da wir alle verschiedene Lerntypen sind, der eine visuell, der andere auditiv usw., ist es sinnvoll, die Vokabeln mit Bildern oder Videos zu ergänzen oder gesprochen wieder zu geben.
Auch in der Lerngeschwindigkeit gibt es große Unterschiede. Also sollte man für sich selbst die passende Häufigkeit und den richtigen Lernintervall herausfinden.
Und auch die Tageszeit, das Umfeld und der Biorhythmus spielen eine Rolle.
Es bringt auch nicht viel, alle paar Tage sich stundenlang hinzusetzen und Vokabeln zu lernen. Viel effektiver ist es, täglich kleine Portionen zu lernen. Schon täglich eine neue Vokabel lernen ist erfolg bringend.



Ebenso ist die Wahl der richtigen Lernhilfsmittel wichtig!

Es gibt ganze Reihen von spannenden oder witzigen Büchern, die sich in der Anzahl der verwendeten Vokabeln schrittweise steigern und sich dem jeweiligen Level des Lesers anpassen.
Bei den meisten Filmen ist es inzwischen möglich, diese in der Originalsprache abzuspielen, anfangs vielleicht unterstützt durch die jeweiligen Untertitel.
So kann man Vokabeln spielerisch lernen.
Und auch eine große Menge der unterschiedlichsten Vokabel-Lernprogramme gibt es inzwischen im Internet. Viele bieten die Möglichkeit, Bilder ergänzend hinzu zu fügen oder die Sätze wieder zu geben. Auch mobiles Lernen wann und wo ich will ist mit einigen Lernprogrammen möglich.
Am besten lernt man eine Sprache natürlich während einem Auslandsaufenthalt unter den Nativspeakern. Viele Reisebüros bieten solche Urlaube inzwischen an. Und wenn man dabei Freunde findet und mit diesen fleißig im E-Mailkontakt bleibt wird man die gelernten Vokabeln nicht vergessen sondern sein Vokabular noch weiter ausbauen.

Täglich Vokabeln lernen per E-Mail

An all jene, die noch heute anfangen wollen regelmäßig Vokabeln zu lernen und dabei Motivation und Erinnerung möchten, richtet sich unser Angebot: täglich und gratis eine Vokabel , eingebunden in einen Beispielsatz als E-Mail an Sie.
Mit der täglichen VokabelMail bauen Sie ihren Englisch Wortschatz Schritt für Schritt kontinuierlich weiter aus, kostenlos, bequem und ohne Aufwand.

Zum Anfang